Liebe Studierende, 

wir sind endlich wieder offline und heißen Sie herzlich willkommen an der Fakultät Architektur und Sozialwissenschaften der HTWK Leipzig. Wir freuen uns sehr, dass das Wintersemester 2021/22 nach langer Pause wieder ein Präsenzsemester ist und wir uns wiedersehen und viele zum ersten Mal überhaupt sehen. 

Unsere Lehrveranstaltungen werden wieder grundsätzlich vor Ort in den Räumen der HTWK angeboten. Damit wir uns an der Hochschule und in den Lehrveranstaltungen gefahrlos begegnen können, sind die Vorgaben des aktuellen Hygienekonzeptes des Rektorats vom 01.10.2021 zu beachten. Bitte machen Sie sich mit diesen grundlegenden Rahmenbedingungen bekannt.

Voraussetzung für die Teilnahme an Lehrveranstaltungen und Prüfungen sind:

  • die zwingende Einhaltung der 3-G-Regel. Die Einhaltung wird in den Gebäuden der HTWK durch Mitarbeiter eines externen Dienstleisters stichprobenartig überprüft. Ein fehlender Nachweis der Einhaltung der 3G-Regel ist eine Ordnungswidrigkeit und führt zum Ausschluss von der Lehrveranstaltung oder Prüfung. Für Studierende sind Tests an der HTWK möglich; siehe dazu hier​​​​​​​.
  • das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in den Gebäuden und während der Teilnahme an einer Lehrveranstaltung. Nach wie vor sind Masken das wirksamste Mittel gegen die Verbreitung ansteckender Aerosole – und deshalb ein wichtiges Instrument gegenseitiger Rücksichtnahme.
  • die zwingende Erfassung der Kontaktdaten der Teilnehmenden, um ggf. Infektionsketten nachvollziehen zu können. Hierfür soll die elektronische Kontaktnachverfolgung (eKNV) genutzt werden. Bitte bereiten Sie bereits jetzt mit Ihrem mobilen Endgerät Ihre Teilnahme entsprechend der Handreichung vor. Anstelle der elektronischen ist auch eine manuelle Kontaktdatenerfassung möglich, die jedoch erheblich aufwändiger ist, zulasten der Zeit der Lehrveranstaltung geht und deshalb nur in Ausnahmefällen genutzt werden sollte.

Wir freuen uns gemeinsam mit Ihnen das Campus-Leben an der HTWK Leipzig zurückzuerobern und auf unsere persönlichen Begegnungen.

01.10.2021
FAS-Krisenstab 
Thilo Fehmel | Dorothea Becker | Frank Schüler | Heike Förster | Uli Vetter | Stefan Danner

Testraum am Campus

Für einen möglichst umfassenden Selbst- und Fremdschutz an unserer Hochschule ist für den Zugang zu unseren Veranstaltungen 3-G nachzuweisen. Für nicht geimpfte, nicht vollständig geimpfte und nicht genesene Studierende stellt die Hochschulleitung zweimal pro Woche ein kostenloses Schnell-Testset (Antigen-Test) für einen beaufsichtigten Selbsttest im zentralen Testraum am Campus im Geutebrück-Bau - G 115 - montags bis freitags 7-15 Uhr zur Verfügung. 

Die Testergebnisse haben eine Gültigkeitsdauer von 24 Stunden. Sollten Sie als Studierende einen Bedarf von mehr als zwei Tests pro Woche haben, nutzen Sie bitte grundsätzlich die öffentlichen Testzentren oder weitere zur Ausstellung berechtigte Testgegebenheiten. Alternativ können Sie selbsterworbene Testsets mitbringen und vor Ort unter Aufsicht in Raum G 115) den Test durchführen. Der Zutritt zum Testraum ist nur nach erfolgter Anmeldung zur elektronischen Kontaktnachverfolgung zulässig.

Vollständig geimpfte Studierende mit ausländischem, nicht in der EU-zugelassenen Impfstoff können sich kostenlos in offiziellen Testzentren testen lassen oder nach Vorlage ihres Geimpftennachweises einen beaufsichtigten Selbsttest im zentralen Testraum G 115 in der Zeit von 7-15 Uhr durchführen.