work in progress

Seit Mitte März steht es fest: Eine Lehre wie sie an der HTWK seit Jahren praktiziert wird, wird zu Beginn des Sommersemesters 2020 nicht möglich sein. Der spontane direkte Austausch zwischen Lehrenden und Studierenden, die schnelle Rückfrage in der Mensa, nach dem Seminar, auf dem Flur oder die Arbeit in Seminar- und Lernräumen finden nicht statt. Bereits die Vorbereitungen erfolgten größtenteils via Email und Konferenzschaltungen. Alle werden nun neue Wege erproben, um Wissensvermittlung und einen intensiven Austausch zu ermöglichen. Wie wird dies im Alltag funktionieren? 

Wir möchten einen Einblick geben, wie es ist von Zuhause aus Seminare vorzubereiten und durchzuführen, mit Kommiliton*innen gemeinsam Entwürfe zu gestalten oder Fallgruppen-Arbeiten zu diskutieren. Aber auch Erlebnisse und Eindrücke jenseits der Fachinhalte und des Studiums erhalten ihren Platz. 

Im besten Fall gelingt es, das etwas andere Semester mit Verständnis und Neugierde zu gestalten. In diesem Sinne versteht sich auch dieser Blog als work in progress. Wir werden Themen vorstellen, Fragen aufgreifen, berichten und freuen uns auf Eure Nachrichten.

Redaktionsteam: Anne Krämer | Birgitta Mayr
Methodenreferat Architektur und Sozialwissenschaften