Über die Fakultät https://fas.htwk-leipzig.de/ueber-die-fakultaet/?type=787 de-de Sun, 09 May 2021 13:35:22 +0100

Nachrichten

news-3981 Fri, 07 May 2021 07:37:07 +0200 Baureferendariate beim SIB https://fas.htwk-leipzig.de/no_cache/ueber-die-fakultaet/details-allgemeine-nachrichten/artikel/3981/ Im Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) sind zum 1. Oktober 2021 drei Stellen für einen Baureferandar (m/w/d) im Aufgabenbereich Architektur (Hochbau) zu besetzen.Kennziffer 2021-084
bis zum 23. Mai 2021

Alle weiteren Informationen in dieser PDF

]]>
FAS - NACHRICHTEN - ARCHITEKTURFAS - STUDIENAMT ARCHITEKTUR
news-3980 Fri, 07 May 2021 07:23:36 +0200 2. Stegreif Sommer 2021 https://fas.htwk-leipzig.de/no_cache/ueber-die-fakultaet/details-allgemeine-nachrichten/artikel/3980/ Ideenwettbewerb BennertDer 2. Stegreifentwurf im Sommersemester 2021 wird am Freitag, den 07.05.2021, ab 10.00 Uhr im BBB ausgegeben.

Deadline für die Abgabe ist Montag, der 10.05.2021, 10.00 Uhr (Upload in Abgabe-Ordner).

Inhaltlich identisch, aber organisatorisch strikt getrennt, findet ein Ideenwettbewerb in Zusammenarbeit mit der Fa. Bennert aus Klettbach in Thüringen statt.
Das Unternehmen stiftet dafür attraktive Preisgelder. Für die Teilnahme am IWB ist eine separate Anmeldung zwingend erforderlich.

Für die Klärung organisatorischer Fragen im Vorfeld nutzen Sie bitte den in den Stegreif-Ordner integrierten "Mail-Buddy".

Wir freuen uns auf ein hoffentlich großes Interesse und versprechen ein elektrisierendes Thema ... ;-)

Marius Zwigart, M. A. (Architekt) und Prof. Dr.-Ing. Alexander Stahr

]]>
FAS - NACHRICHTEN - ARCHITEKTUR
news-3976 Thu, 06 May 2021 11:30:52 +0200 Neue Vertretungsprofessorin https://fas.htwk-leipzig.de/no_cache/ueber-die-fakultaet/details-allgemeine-nachrichten/artikel/3976/ Prof. Dr. phil. Ines Herrmann

Seit März 2021 ist Ines Herrmann Mitglied der Fakultät Architektur und Sozialwissenschaften. Als Vertretungsprofessorin mit dem Schwerpunkt Einzelfallarbeit ist sie im Lehr- und Forschungsbereich Soziale Arbeit tätig. Dort bringt sie insbesondere Praxis- und Lehrerfahrungen aus den Handlungsfeldern der Kindheitspädagogik, der Erziehungswissenschaft, der Psychologie und der systemischen Beratung ein. 
Im bereits laufenden Sommersemester bietet sie unter anderem ein praxisbegleitendes Seminar zur Theorie-Praxis-Verknüpfung sowie eine Fall-Werkstatt an. Sie will Fragen aus der Praxis mit Theorie unterfüttern und umgekehrt und vielseitige Sichtweisen zur Diskussion bringen.

In der Lehre ist ihr die Interaktion der Studierenden miteinander ein wichtiges Anliegen. Es geht um kreative Lösungen, Perspektivenwechsel und Selbstreflektion im eigenen professionellen Handeln

„Die Studierenden sollen frühzeitig lernen, die Probleme ihrer Klientinnen und Klienten nicht zu den eigenen zu machen. Sie sollen sie vor allem dazu ermutigen, die eigenen Probleme in Angriff zu nehmen. Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter unterstützen die Klienten dabei, notwendige Perspektivenwechsel vorzunehmen.“

Ines Herrmann steht schon seit ihrem Studium mit einem Fuß in der Praxis und mit dem anderen in Forschung und Lehre. Ihr Werdegang ist insgesamt geprägt von der, wie sie selbst beschreibt „großen Gleichzeitigkeit“. Sie wurde im Studium Mutter. Während ihrer Promotion war sie als Schulpsychologin tätig.
Mit Blick auf diese Erfahrungen hat sie große Achtung vor Studierenden, die mit Kind oder einem dringend benötigten Nebenjob ihr Studium meistern. Sie möchte in ihren Lehrangeboten auf diese besonderen Herausforderungen eingehen.

In der Kombination der Lehr- und Forschungsbereiche Architektur und Sozialwissenschaften sieht sie großes Potenzial. Die gebaute Umwelt ist immer auch ein Sozialraum. In der Zusammenarbeit können beide Disziplinen voneinander lernen: beim Nutzen vorhandener und bei der Gestaltung zukünftiger Räume.
Ganz konkret kann Ines Herrmann sich vorstellen Seminare anzubieten, in denen gemeinsame Projekte mit einem systemischen Blick reflektiert werden.
 

]]>
FAS - NACHRICHTEN - ALLGEMEINFAS - NACHRICHTEN - SOZIALWISSENSCHAFTEN
news-3965 Tue, 04 May 2021 13:01:17 +0200 Deutschlandstipendium: Ab 15. Mai online bewerben! https://fas.htwk-leipzig.de/no_cache/ueber-die-fakultaet/details-allgemeine-nachrichten/artikel/3965/ Sich einfach aufs Studium konzentrieren, berufspraktische Erfahrungen sammeln und vom fachlichen Austausch profitieren: Bis 15. Juni bewerben!Deutschlandstipendium: Was bietet es?
Die Studierenden erhalten mit dem Deutschlandstipendium für mindestens zwei Semester bis maximal zum Ende der Regelstudienzeit 300 Euro pro Monat, die je zur Hälfte von privaten Fördernden (Unternehmen, Stiftungen, Privatpersonen u.a.) und durch Bundesmittel finanziert werden. Die Förderung ist einkommensunabhängig und kann zusätzlich zu BAföG-Leistungen bezogen werden. Über die finanzielle Unterstützung hinaus eröffnet das von der Bundesregierung initiierte Programm den Stipendiatinnen und Stipendiaten weitreichende Praxiskontakte und einen intensiven Austausch mit Fördernden und Studierenden anderer Fachrichtungen.

Wer wird gefördert?
Chancen auf ein Deutschlandstipendium an der HTWK Leipzig haben besonders begabte und leistungsstarke Studierende aller Nationalitäten. Neben hervorragenden akademischen Leistungen zählen bei der Vergabe des Stipendiums auch gesellschaftliches Engagement und besondere studienbezogene Erfolge. Berücksichtigt werden zudem persönliche und familiäre Umstände der Studierenden, wie Kinderbetreuung, Bildungsherkunft oder ein Migrationshintergrund.

Formalia
Bewerben können sich Studierende sowie Studieninteressierte aller Fachrichtungen, die zum 1. Oktober 2021 an der HTWK Leipzig immatrikuliert sind oder sich zum Wintersemester 2021/22 immatrikulieren. Zudem müssen sie sich ab Förderbeginn (1. Oktober 2021) noch mindestens zwei Semester in der Regelstudienzeit ihres Studiengangs befinden.

Die Bewerbung für den Förderzeitraum vom 1. Oktober 2021 bis zum 30. September 2022 erfolgt ausschließlich online.

Hier finden Sie nähere Informationen zur Bewerbung.

Das Deutschlandstipendium steht für eine von Bund, Hochschulen und privaten Fördernden getragene Stipendienkultur.Gemeinsam mit einer kontinuierlich wachsenden Zahl an Fördernden leistet die HTWK Leipzig seit 2011 mit dem Deutschlandstipendium einen wichtigen Beitrag zur Nachwuchsförderung.

 

]]>
StuRa - AktuellesFW > FakultaetMNZ_StartseiteFDIT > StartseiteFB > Fakultät > AktuellesFIM > Fakultät > AktuellesFAS - NACHRICHTEN - ALLGEMEINHTWK > StudierenHTWK > Hochschule > AktuellesFING > allgemein