Prof. Dr. phil. Friedemann Affolderbach
Prof. Dr. phil.
Friedemann Affolderbach
Professur Sozialarbeitswissenschaft mit dem Schwerpunkt Theorien und Methoden der Sozialen Arbeit
Bereich:
Raum:
Telefon:
+49 341 3076-4410

Curriculum vitae

  • seit Oktober 2019
    Professur für „Sozialarbeitswissenschaft – Theorien und Methoden Sozialer Arbeit“ mit dem Arbeitsschwerpunkt Gemeinwesenarbeit an der HTWK Leipzig 
  • 09 / 2017 – 08 / 2019
    Vertretungsprofessur für das Fachgebiet „Sozialräumliche Grundlagen Sozialer Arbeit“ an der Hochschule RheinMain (Arbeitsschwerpunkte: Gemeinwesenarbeit und Sozialraum, Jugendarbeit, Theorien Sozialer Arbeit, Ethik in der Sozialen Arbeit) 
  • Juni 2018 Promotion Dr. phil.
    Dissertation zum Thema: Öffentlichkeit von Unten? – Demokratie, Öffentlichkeit und Politische Bildung – Möglichkeiten und Grenzen von Selbstorganisation Sozialer Bewegungen am Beispiel einer (kommunalen) antirassistischen Initiative, an der Goethe Universität Frankfurt am Main, bei Prof. Dr. Helga Cremer-Schäfer (Erstgutachterin), Prof. Dr. habil. Michael May (Zweitgutachter), Prof, Dr. habil. Heinz Sünker (Drittgutachter) 
  • 2011 – 2012
    Leiter des Evangelischen Zentrums Ländlicher Raum Heimvolkshochschule Kohren-Sahlis 
  • 2008 – 2011
    Masterstudium Soziale Arbeit - Evangelische Hochschule für Soziale Arbeit Dresden (FH),
    Abschluss: Soziale Arbeit Master of Arts (M.A.) 
  • 2001 – 2010
    Mitarbeiter Mobiles Beratungsteam für den Regierungsbezirk Leipzig bei Kulturbüro Sachsen e.V., Gemeinwesenorientierte Beratung von Politik, Zivilgesellschaft und Sozialer Arbeit sowie Bildungsarbeit zu Demokratieentwicklung und gesellschaftlichen Verständigungs- und Beteiligungsprozessen 
  • 1996 – 2001
    Sozialarbeiter bei der Evangelischen Jugend Leipzig, zuständig für Koordination, Fachberatung und Entwicklung Projekte Sozialer Arbeit 
  • 1991 – 1995
    Evangelische Fachhochschule für Sozialarbeit Dresden (FH),
    Diplomstudiengang Abschluss: Diplom Sozialarbeiter / Sozialpädagoge (FH)
  • 1986 – 1991
    Ausbildung zum Zimmermann und Arbeit in einer Einrichtung für geistig behinderte Menschen

Forschungs- und Arbeitsinteressen

  • Demokratietheorie und soziale Bewegungen
  • Gemeinwesenarbeit und soziale Bewegungen
  • Politische und kulturelle Bildung
  • Behinderten Pädagogik, Disability Studies, Integration und Inklusion
  • Auseinandersetzung mit Rassismus und Rechtsextremismus
  • Jugendarbeit

Publikationen (Auswahl)

Monographie:

  • 2019: Öffentlichkeit von Unten? – Demokratie, Öffentlichkeit und Politische Bildung – Möglichkeiten und Grenzen von Selbstorganisation Sozialer Bewegungen.

Fachbeiträge in Sammelbänden und Zeitschriften (Auswahl):

  • 2020: Soziale Arbeit als eine Arbeit an der Herstellung von Zusammenhängen. In: AGJF (Hrsg.): Auch wenn alle anderen dagegen sind. Potentiale von Jugendarbeit für Demokratiebildung und die Auseinandersetzung mit Rassismus. Chemnitz, S. 51-55.
  • 2019: Behinderung. Bewältigungsanforderungen und Soziale Arbeit. In: Grendel, Tanja (Hrsg.): Studienbuch Sozialisation und Soziale Arbeit – Theorie, Empirie und Praxis. Wiesbaden, 169-179.
  • 2017: Demokratie und Beteiligung. Ein fiktiver Dialog über die Bedeutung von Demokratie und Partizipation im alltäglichen Leben. In: Landesfilmdienst Sachsen e.V.: The Future is unwritten. Zukunft bilden, Medien machen. Leipzig, 27-40.
  • 2016: Demokratie als Lebensform oder die Frage nach Handlungsfähigkeit als Potential einer Pädagogik des Sozialen. In: Widersprüche Heft 142: Pädagogik des Sozialen – ein Schritt zu Demokratie als Lebensform, 105-118.
  • 2016: Zu Widersprüchen in der Bestimmung eines Verständnisses von Volkssouveränität. In: Das Argument 319, 707-716.
  • 2016: Zu den Widersprüchen (in) der Offenen Arbeit und Sozialdiakonischen Jugendarbeit in der DDR. In: Widersprüche Heft 140: Politik des Sozialen und Religion – Ein ambivalentes Verhältnis, 99-109.
  • 2016: Kritisch-politische Jugendarbeit in der Auseinandersetzung mit Rechtsextremismus. Grundlegung und Perspektive. In: Rita Braches-Chyrek / Heinz Sünker (Hrsg.): Soziale Arbeit in gesellschaftlichen Kämpfen und Konflikten, 159-188.
  • 2014: Zur Frage von Bildung und geistiger Behinderung – Die Praxisreflexion eines medienpädagogischen Projektes mit theoriegestützten Impulsen. In: Widersprüche Heft 133: Inklusion – Versprechen vom Ende der Ausgrenzung, 75-91.

Vorträge (Auswahl)

2018

  • Demokratietheoretische Aspekte von Öffentlichkeit(en) und Gegenöffentlichkeit(en). Seminar: Erzählungen des Sozialen, Philosophie, Kunst und Politik, Inter-University Centre for Advanced Studies Dubrovnik

2017

  • Dimensionen von Rassismus, Fachtagung Pädagogik und Rassismus, Evangelisches Studienwerk Villigst

2016

  • Contradictions in Definitions of Popular Sovereighnty, Seminar: Erzählungen des Sozialen, Philosophie, Kunst und Politik, Inter-University Centre for Advanced Studies Dubrovnik

Funktionen/Mitgliedschaften

  • Vertrauensdozent Evangelisches Studienwerk Villigst
  • Vertrauensdozent Rosa Luxemburg Stiftung
  • Mitglied der Redaktion Zeitschrift Widersprüche
  • Mitglied Gesellschaft für Soziale Arbeit (DGSA)
  • Mitglied Landesfilmdienst Sachsen e.V.